Lade Veranstaltungen

In Genf, im Ökodorf Meyrin, geht es am 13. Oktober um die Rolle der Städte in der Ernährungspolitik. Die Teilnehmenden führen eine Standortbestimmung des Übergangs zu nachhaltigen Ernährungssystemen durch und illustrieren diese anhand von konkreten Beispielen.

In der Markthalle in Basel ziehen Expert:innen am 15. Oktober konkrete Lehren aus den Erfahrungen von Schweizer und Deutschen Städten, um besser zu verstehen, wie sämtliche Akteur:innen des Ernährungssystems in diesem Wandel eingebunden sind.

In Zürich, im Bistro Karl der Grosse, sehen Interessierte am 16. Oktober, wie dieser Übergang unvermeidlich eine Änderung unserer Essgewohnheiten erfordert.

Das vollständige Programm findet man auf contrelafaim.ch/2022-villes/politique-alimentaire und welternaehrungstag.ch/2022-staedte/demokratische-transformation.

Nach oben