Lade Veranstaltungen

Erasmus+ Projekt „Von ESG-Integration zu Impact Investing“
Das früheste Verständnis von „nachhaltig“ war die Nutzung natürlicher Ressourcen, ohne das Leben zukünftiger Generationen negativ zu beeinflussen. Nach und nach wurde dieses Verständnis um soziale Aspekte, die Verringerung der ungleichen Wohlstandsverteilung auf der Welt und Governance-Fragen, die die Rechte und den Einfluss verschiedener Interessengruppen garantieren, erweitert.
Vor allem in den letzten Jahren, als die Vereinten Nationen die Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) verkündet haben, wurde der Armut und der weltweiten wirtschaftlichen Entwicklung mehr Aufmerksamkeit geschenkt. Unser Projekt widmet sich der Frage, wie man die Vorteile der Kapitalmärkte nutzen kann, um sozial verantwortliche Projekte zu finanzieren. Sozial verantwortliche Investitionen können heutzutage durch die Wahl spezifischer Anlagestrategien wie Ausschlüsse, Engagement und Abstimmungen, ESG-Integration, normenbasiertes Screening, Best-in-Class, Nachhaltigkeitsthemen und Impact Investing realisiert werden.
www.sri-europe.eu

Programm

10.00 Begrüßung und Einführung durch Prof. Dr. Marco J. Menichetti

10.10 Keynote: INVESTING ETHICALLY IS HARDER THAN YOU BELIEVE
Prof. Dr. Hans-Peter Burghof, Professor für Bank- und Finanzwesen an der Universität Hohenheim, Deutschland

11.00 – 13.00 Uhr Vorträge und Podiumsdiskussion im Rahmen des „ESG Kompakt“-Seminars „Sustainable Finance – Approaches to improve the state of play“. Weitere Details finden Sie unter: www.uni.li/esgkompakt

13.15 – 14.00 Präsentation der intellektuellen Ergebnisse des ERASMUS+ Projekts

  • Prof. Dr. Marta de la Cuesta González, UNED, Madrid: „The role of SRI in achieving SDGs“.
  • Prof. Dr. Marco Menichetti, Universität Liechtenstein: „SRI – Understanding the relevance for the future“
  • Prof. Dr. Mario Latorre, Universität Sapienza, Rom: „Approaches to free impact Investing from the underpart“

Sprache: Englisch

Nach oben